Yahoo erteilt Microsoft erneut eine Absage

yahoo1 Yahoo erteilt Microsoft erneut eine Absage
Microsoft hat Yahoo letzten Freitag ein erneutes Kaufangebot gemacht.

Microsoft soll Yahoo dabei eine Bedenkzeit von gerade einmal 24 Stunden gegeben haben. Das ganze wohl um den Druck auf Yahoo weiter zu erhöhen.
Letzterer weigert sich immer noch, sich von MS kaufen zu lassen und spekuliert weiterhin auf eine Übernahme von Google.

Die Höhe des Angebots, das MS machte, scheint noch nicht bekannt zu sein, doch Yahoo veröffentlichte, dass es ihnen zu niedrig sei. Wobei sie gleichzeitig sagten, ein Preis von 33$ pro Aktie, wäre für sie mittlerweile in Ordnung.

Yahoo hatte sich am Anfang des Jahres gegen ein Angebot von 31$ pro Aktie gewehrt und wollte ums verrecken nicht, dass MS gewinnt. Diese hätten zum Schluss sogar 33$ bezahlt.

Das Yahoo sich gerade vom stärksten Konkurrenten bzw. Marktführer Google kaufen lassen will, ist ein Unding. Wenn Google Yahoo kaufen würde, hätte Google eine zu große Machtstellung. Yahoo ist sozusagen der einzige ernst zu nehmende Konkurrent zu Google. Wenn es diesen auch nicht mehr gibt, hat Google freie Bahn. Nein das darf nicht sein! Und zum Glück sieht das der US-Senat genauso. Dieser prüft, ob bei einer Fusion nicht gegen Kartellrechte verstoßen wird.

Ich hoffe, das entweder MS zuschlägt oder ein anderer Großkonzern, wie Adobe. Google soll's nicht werden. Die machen mir eh schon Angst mit ihrer Macht. (Oder sie schenken MIR Yahoo :))

Der Kampf um Yahoo ist jedenfalls noch nicht ausgekämpft! Es wird sich zeigen wer letztendlich die Nase vorne hat. Ich werde es weiter verfolgen.

Weitere Links zum Thema:

Leave a Reply

  

  

  

*
Klicke auf das Bild um eine Sound-Datei aufzurufen.
Klicke um die Sound-Datei für die Anti-Spam Antwort zu hören.